Fotos des Monats: Das war unser Mai 2022

Traditionell gibt’s im Mai viel Blütenkitsch – dieses Jahr hatten wir aber auch jede Menge tierischen Besuch im Hause Torftrottel. Viel Spaß mit unseren Mai-Bildern! 

Sechs neue Shropshire-Schafe
Sechs neue Shropshire-Schafe sind wieder bei uns eingetroffen.

 

Hunde und Hühner genießen die Frühlingsluft…

 

Ei mit Doppeldotter
… und die Hühner verwöhnen uns mit doppeldottrigen Eiern.

 

blühender Apfelbaum im Garten

blühender Schneeball

blühender Flieder
Apfelbaum, Schneeball und Flieder sorgen für den obligatorischen Mai-Blütenkitsch.

 

verblühter Löwenzahn
Dass aber auch Abgeblühtes schön sein kann, zeigt uns die Löwenzahnwiese. 

 

Torftrottel-Garten

Torftrottel-Garten
Hier seht ihr Glashaus, Teich und Gemüsegarten aus der Vogelperspektive.

 

Rund um den Teich und sogar im Glashaus tummeln sich Frösche in allen Größen, Formen und Farben.

 

alte griechische Landschildkröte
Unsere neue 70-jährige Schildkröte Susi ist besser getarnt.

 

Maulwurf in der Hand
Am Ende des Monats hatten wir einen besonderen Gast: Dieser kleine Kerl hat uns beim Imkern überrascht und wurde von uns in die Wiese gerettet.
4 comments Add yours
  1. Wieder mal superschöne Fotos. Wie habt ihres nur geschafft den Maulwurf zu fangen ? Mein Garten ist schon durgeackert vor lauter Hügeln . Ich finde die Viecherl total lieb und würde ihn auch gerne fangen und wo aussetzen. Vielleicht bei euch 😁
    Liebe Grüße
    Elfriede

    1. Liebe Elfriede,
      der Maulwurf ist einfach herumgekrabbelt, hat vor lauter Tageslicht wohl nicht recht gut gesehen und hat sich ganz leicht fangen lassen – im Schatten hat er sich dann rasend schnell wieder in die Erde gebuddelt.
      Bei uns würde sich dein Maulwurf auch bestimmt wohlfühlen 😉
      Viele liebe Grüße
      die Torftrottel

  2. Liebe Torftrottel

    Es ist euch wieder gelungen, mich mit euren wunderbaren Bilder gefangen zu nehmen. Die kitschigsten Poeten nennen den Mai ja gerne „Wonnemonat“ – und recht haben sie. So bunt und üppig wie jetzt, kommt uns die Natur nur selten in ihrer ganzen „Doppeldottrigkeit“ (Zitat Torftrottel) entgegen.

    Euer Engelbert

    1. Lieber Engelbert,
      die wonnige Doppeldottrigkeit konnten wir auch noch im Juni genießen – und freuen uns, dir bald unsere nächsten Bilder zeigen zu können 🙂
      Alles Liebe
      die Torftrottel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.