Kinder-Loopschal: Luftig, bunt und sommerlich

Meine heutige Abendbeschäftigung: Ein Kinder-Loopschal für die vierjährige Enkeltochter, luftig, bunt und sommerlich. Und auch für Skelette geeignet (falls das für jemanden interessant sein sollte).

Mein Mann hat heute Abend einen geschäftlichen Termin, ich die freundliche Gesellschaft von Hund, Katz und Skelett Otto. Letzterer sieht um den Hals recht mager aus, daher beschließe ich, einen sommerlichen Loop zu nähen. Nicht für Otto, natürlich. Für die erstgeborene Enkeltochter. Denn die hat kürzlich meinen luftigen Schal bewundert, und mich gebeten, ihr für kühlere Spätsommertage auch einen zu nähen. „Einen pinken Stoff mit Sternen, bitte!“, war die unverzügliche Anforderung. Den habe ich leider nicht bekommen. Dafür aber einen roten mit rosa Punkten, der in Kombination mit dem hell-lila Stoff sicher auch toll aussehen wird. Frei nach dem Motto: Mut zu Muster. Gefunden habe ich beide Stoffe bei der Stoffgreisslerei in Krems/Stein.

Kinder-Loopschal: Jetzt wird genäht.

Einen Kinder-Loopschal zu nähen ist wirklich kein Drama: Ich suche im Internet nach „Loop für Kinder“, lese mir ein paar Anleitungen durch und arbeite dann nach Gefühl. Schneide zwei gleich große Stoffstücke zu (ca. 110 x 30 Zentimeter), nähe nacheinander die beiden Längsseiten zusammen, lasse eine zehn Zentimeter große Wendeöffnung frei, stülpe den Loop dann um. Die Öffnung nähe ich per Hand mit Matratzenstich zusammen. Versuche es zumindest, gelingt aber nicht so richtig. „Die Bernina wird’s schon richten“, denke ich mir und nähe nochmal mit der Maschine darüber. Viel besser.

Schön sieht er aus, der fertige Schal. Anprobiert wird er an Model Otto, der praktischerweise den gleichen Kopfumfang wie die Enkelin hat. Dem Skelett steht er ausgezeichnet, der Enkeltochter noch besser. Die will ihn sogar fast täglich umbinden, und das mag was heißen.

Mehr ganz einfache Nähprojekte für Kinder findet ihr in unserer Kategorie „Handgemacht„, zum Beispiel die süßen Schlappohr-Beanies oder das gemütliche Raglankleid.

Viel Spaß beim Nähen, und berichtet uns gern in den Kommentaren, wie es gelaufen ist! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.