Himbeer-Topfen-Dessert für’s Weihnachtsfest

Ein Ratschlag, von dem ich noch nicht weiß, wie gut er ist: Wer Weihnachten stressfrei verbringen will, testet das Dessert zum Fest am besten gleich vorab (wenn es gut schmeckt, gern öfter als einmal). Genau das mache ich heute, und bereite das Himbeer-Topfen-Dessert zu, das es bei uns zu Weihnachten geben wird. Fruchtig, cremig und weihnachtlich zugleich!  

Zutaten für ca. 10 Portionen

Ja, bei uns ist zu Weihnachten viel los. Deswegen brauchen wir alle Zutaten in folgenden Mengen:

  • 500 g Topfen
  • 500 g Mascarpone
  • Saft und Schale einer halben Bio-Orange
  • 500 g tiefgekühlte Himbeeren (je nach Saison gehen natürlich auch frische)
  • 5 EL Zucker
  • 2 Becher Schlagobers
  • 3 Packungen Vanillezucker
  • 3 EL brauner Zucker
  • Etwas rote Lebensmittelfarbe oder Himbeersaft zum Einfärben der Creme

Zutaten für Himbeer-Topfen-Dessert

Himbeer-Topfen-Dessert: So wird’s gemacht

Zuerst werden Topfen, Mascarpone, Orangenschale und Orangensaft, Zucker und eine Packung Vanillezucker zu einer Creme gerührt. Wer das wie ich in der Küchenmaschine macht, kann in der Zwischenzeit das Schlagobers mit den zwei weiteren Packungen Vanillezucker schlagen (alle anderen machen es halt nach dem Rühren der Creme 😉 ). Dann werden etwa ¾ vom Schlagobers vorsichtig unter die Creme gehoben. Letztere teile ich nun in zwei Schüsseln auf; und färbe eine Hälfte der Creme mit roter Lebensmittelfarbe ein.

Nun geht es ans Schichten in die Gläser: Zuerst eine Schicht rosa Creme, dann eine Schicht Himbeeren, gefolgt von einer Schicht braunem Zucker, und zum Abschluss eine Schicht weiße Creme. Gekrönt wird das Ganze von einem Klecks Schlagobers (es hat ja auch niemand gesagt, dass das ein kalorienarmes Dessert wird).

Mit der Deko zum Schluss kann man das Himbeer-Topfen-Dessert richtig weihnachtlich gestalten: Einfach ein Kekserl auf’s Schlagobers legen – fertig! Alternativ sehen auch Zuckerperlen hübsch aus; oder – im Sommer – einfach eine Himbeere.

Ich bin ziemlich zufrieden mit unserem diesjährigen Weihnachts-Dessert. Sicherheitshalber werde ich es wohl noch einige Male testen müssen.

fertiges Weihnachtsdessert

Welche süßen Leckereien gibt es bei euch zu Weihnachten? Schreibt es uns gern in die Kommentare, wir freuen uns über Ideen (und testen einfach so gern Desserts)!

Mehr Dessert-Ideen gefällig? Schaut euch mal diese Beiträge an:

Weintrauben-Tiramisu: Ein Herbstdessert im Glas

Nussstrudel aus Erdäpfelteig: Ein Winterrezept

Erdbeer-Tiramisu im Glas: Die sommerlichste Nachspeise

Gebackene Apfelspalten: Rezept für Apfelküchlein

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.