Öl aus Gänseblümchen herstellen (Bücherberg 8)

Wir ackern uns bereits durch das 8. Buch aus unserem Bücherberg! Es handelt sich heute um das Buch „Verlockende Blüten. Selbstgemachtes aus Wiese, Feld und Garten“ von Doris Kern. Wir werden ein Öl aus Gänseblümchen herstellen, und euch berichten, wie’s geklappt hat. Und was es mit dem Bücherberg auf sich hat, könnt ihr hier nachlesen.

Wenn der Frühling kommt, lassen Insektenstiche, kleine Kratzer und blaue Flecken meist nicht lang auf sich warten – besonders, wenn man wie die Enkeltöchter sechs und acht Jahre alt ist, und die Vorsicht beim Outdoor-Spielen eher im Hintergrund steht. Das ist der Grund, warum wir gern ein Öl aus Gänseblümchen herstellen möchten. Denn das hilft – haben wir in oben genanntem Buch gelesen – gegen blaue Flecken und Insektenstiche, und unterstützt als beruhigende Erste-Hilfe bei so manchem kleinen Wehwehchen. Die Hauptzutat wächst auf unseren Wiesen momentan zuhauf, zusätzlich braucht ihr nicht viel.

Gänseblümchen in Glasschüssel auf Wiese

 

Ihr benötigt:

  • 1 Handvoll frische oder getrocknete Gänseblümchen
  • 100 g Mandel- oder Sonnenblumenöl
  • 5 Tropfen Vitamin E (das regt die Zellerneuerung an)
  • Alkohol zum Desinfizieren

Zutaten für Gänseblümchen-Öl

Öl aus Gänseblümchen herstellen: So geht’s

Als erstes zerkleinern wir die Gänseblümchen, geben sie in ein hitzebeständiges Glas und übergießen sie mit dem Öl.

Öl aus Gänseblümchen herstellen - Blüten mit Öl übergießen

Im Wasserbad lassen wir die Öl-Gänseblümchen-Mischung 45 Minuten lang ziehen. Dabei achten wir genau darauf, dass die Temperatur nicht über 70 – 80 Grad steigt – ein Thermometer hilft dabei ungemein.

Gänseblümchen-Öl im Wasserbad - Temperatur-Kontrolle

Zum Schluss seihen wir das Öl durch ein Sieb ab und fügen ein paar Tropfen Vitamin E hinzu.

Gänseblümchen-Öl abseihen

Das Öl aus Gänseblümchen kommt nun in ein verschließbares Gefäß, und ist darin bis zu 10 Monate lang haltbar. Kann aber auch in einen kleinen Roll-on gefüllt werden, um kleine Verletzungen noch schneller zu versorgen.

Öl aus Gänseblümchen herstellen - fertiges Ergebnis

 

Fazit:

Das war schnell und einfach, da kann fast nichts schiefgehen, genauso haben wir es gern. Dass man das Öl noch zu einer Salbe weiterverarbeiten kann, gefällt uns auch – wer das machen möchte, sollte gleich ein wenig mehr Öl produzieren. Im Buch „Verlockende Blüten“ gibt es insgesamt 80 Rezepte und einge Bastelideen, es bleibt uns also noch einiges zu tun. Vielleicht wird’s demnächst ein Veilchensirup, ein Lindenblütentee oder eine Kirschblüten-Bodybutter? Hier sind jedenfalls alle Infos zum Buch:

 

Verlockende Blüten. Selbstgemachtes aus Wiese, Feld & Garten
von Doris Kern
Verlag Anton Pustet
ISBN: 978-3-7025-1000-8
256 Seiten, € 22

 

Gänseblümchen sind übrigens recht vielseitig. Wir haben sie schon zu Tinktur, Gesichtswasser und Tee verarbeitet. Wie, das seht ihr in diesem Beitrag. Und in unserer Kategorie „Handgemacht“ findet ihr ganz viele Rezepte und Bastelanleitungen, die einfach sind, Freude machen und gut tun! Wie wäre es mit diesen Beiträgen?

Lavendel-Duftsäckchen selber machen (Bücherberg 2)

Kaffeesalbe selber machen: Verjüngende Pflege

Rouge aus roten Rüben: Anleitung zum Selbermachen

1 comments Add yours

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert