Rähmchen für Bienenbeuten aufbewahren: Einfacher Tipp

Bevor die nächste Imkersaison voll im Gange ist, nehmen wir euch heute wieder einmal mit in unseren Bienenraum – und zeigen euch eine ganz einfache Möglichkeit, wie ihr die Rähmchen für Bienenbeuten aufbewahren könnt. Auch, wenn ihr wenig Platz habt.

Jedes Jahr, wenn der März beginnt, erledige ich endlich die Arbeit, die ich mir schon für den Spätsommer, allerspätestens aber den Herbst vorgenommen habe: Das Reinigen der Rähmchen für die Bienenbeuten. Wer unsere Bienenbeiträge mitverfolgt, weiß bestimmt, wie das abläuft: Nach der letzten Honigernte im Spätsommer gewinne ich mit Hilfe unseres Sonnenwachsschmelzers das Wachs, dann verstaue ich die Rähmchen in einer Ecke im Bienenraum. Immerhin denke ich danach wöchentlich daran, dass ich sie noch reinigen muss. Und mache es dann Monate später.

Auch dieses Jahr bin ich spät dran, habe aber viel mehr Spaß an der Arbeit, denn: Ich habe eine neue Aufbewahrungsmöglichkeit für die Rähmchen. Die hängen ab sofort geordnet von der Decke, und liegen bis zur weiteren Bearbeitung (Mittelwände einschweißen, Draht erneuern) nicht mehr im Weg herum. Immerhin sind es mittlerweile fast 100 Stück.

Rähmchen für Bienenbeuten ohne Wachs

Rähmchen für Bienenbeuten aufbewahren: Die DIY-Leisten-Aufhängung

Alles, was ihr für die Rähmchen-Aufbewahrung braucht, sind zwei Eckleisten aus Holz, wie ihr sie auf dem Bild seht. Und um sie zu befestigen Schrauben, Dübel und eine Bohrmaschine. Die weiteren Schritte sind fast selbsterklärend; wichtig ist, die Eckleisten so an der Decke anzubringen, dass die Rähmchen danach eingehängt werden können.

  1. Die erste Leiste wird vorbereitet und dann entlang der Wand an der Decke angebracht.
  2. Mit einem Bienenbeuten-Rähmchen messen wir den Abstand – und dübeln dann auch die zweite Leiste an der Decke an.

Eine einfache Idee, die einen gewaltigen Unterschied macht – der Bienenraum ist sofort viel aufgeräumter. Falls ihr Fragen zu unserer Aufhängung habt, beantworten wir sie euch sehr gern in den Kommentaren.

Bienenbeuten-Rahmen
vorher: Rahmen-Chaos
Mittelwände aufbewahren
nachher: geordnete Rähmchen 🙂

Bevor die Rähmchen nun aber in ihr neues Zuhause einziehen, reinige ich sie doch noch. Schleppe also alle ins Glashaus, da ist es wärmer, und befreie sie von den Wachsresten. Wie man die Mittelwände komplett für die Saison bereit macht, könnt ihr in diesem Beitrag nachlesen. Da werden auch Drähte nachgezogen, Abstandhalter erneuert und die Mittelwände aus Biowachs eingelötet.

Rähmchen für Bienenbeuten reinigen
Aufhängung der Rähmchen für Bienenbeuten
Aufbewahrung für Mittelwände

 

In unserer Kategorie „Imkerei“ findet ihr alles rund um unsere Bienchen. Tipps für Hobbyimker, und alles, was man aus Honig und Wachs herstellen kann. Vielleicht gefallen euch auch diese Beiträge:

Platz für Imker-Zubehör: Der neue Bienenraum

Imkerei-Grundausstattung für Einsteiger

Honigernte: Vom Bienenstock zum Honigglas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.