Ringelblumenseife selber machen: Anleitung in 7 Schritten

Heute weiten wir unsere Seifen-Herstellungs-Basics aus und werden Ringelblumenseife selber machen. Bevor ihr loslegt, beachtet bitte unbedingt die Sicherheitsregeln – diese, und die Grundausstattung zum Herstellen von Seife findet ihr in unserem Beitrag Seife selber machen: Grundausstattung und Basisrezept. Lest euch diesen unbedingt vorab durch: Dort findet ihr alles, was ihr zur Seifenherstellung braucht; lernt, wie man Natronlauge sicher anmischt; und erfahrt alles, was es sonst bei der Seifenherstellung zu beachten gilt.

Das Rezept für diese duftende, pflegende Ringelblumenseife mit Sheabutter stammt aus einem meiner meistverwendeten Seifenbücher: „Naturseife – das reine Vergnügen“ von Claudia Kasper. Solche Bücher sind deshalb praktisch, weil man sich dank der genauen Rezepte nicht mit dem Ausrechnen aller Mengen herumplagen muss. Diese müssen nämlich – gerade, was das NaOH betrifft – sehr genau sein. Wollt ihr andere Zutaten verwenden (oder zum Beispiel das Palmöl gegen eine umweltfreundlichere Alternative austauschen), könnt ihr eure Zutaten in einen Online-Seifen-Rechner eingeben, zum Beispiel hier.

Ringelblumenseife selber machen

Ringelblumenseife selber machen: Die Zutaten

Ihr braucht:

  • 500 g Olivenöl
  • 400 g Kokosöl
  • 300 g Sheabutter
  • 80 g Rizinusöl
  • 250 g Palmöl (unbedingt auf RSPO- oder Biozertifizierung achten – oder auf anderes Öl zurückgreifen. Wie viel man davon braucht, kann man im Seifenrechner nachrechnen)
  • 80 g Weizenkeimöl
  • 540 g destilliertes Wasser
  • 220 g NaOH

Außerdem:

  • 2 EL Ringelblumenblätter
  • Ingesamt 65 g Duftöl – je nach Geschmack, zum Beispiel: Orangen- oder Lavendelöl, Geranium, Ylang Ylang, …
Zutaten für Ringelblumenseife
Zutaten für Ringelblumenseife

Anleitung

Nochmal zur Erinnerung: Lest euch, bevor ihr beginnt, DIESEN BEITRAG durch: Denn ohne Schutzkleidung und die richtige Ausrüstung solltet ihr keinesfalls mit NaOH arbeiten. Sobald ihr alles beisammen habt, geht das Ringelblumenseife selber machen relativ schnell. Wir haben es in sechs Schritten für euch zusammengefasst:

1. Stellt aus dem destillierten Wasser und dem NaOH die Natronlauge her. Wie das geht und was es dabei zu beachten gilt, könnt ihr HIER nachlesen. Das Wichtigste noch einmal: Wiegt das NaOH SEHR genau ab, zieht unbedingt Schutzkleidung an, rührt mit einem Plastiklöffel, und atmet die giftigen Dämpfe nicht ein.

NaOH ins Wasser rühren
NaOH ins Wasser rühren

2. Nun lasst alle festen Fette in einem Topf schmelzen. Gebt nun das Olivenöl dazu und lasst alles auf etwa 40 Grad abkühlen.

Fette schmelzen, Olivenöl dazugeben
Fette schmelzen, Olivenöl dazugeben

3. In der Zwischenzeit: Gießt das Weizenkeimöl über die Ringelblumenblätter (gut verrühren)…

Ringelblumenblätter und Weizenkeimöl verrühren
Ringelblumenblätter und Weizenkeimöl verrühren

4. …und mischt die ätherischen Öle mit dem Rizinusöl.

ätherische Öle in Rizinusöl träufeln
ätherische Öle in Rizinusöl träufeln

5. Gießt danach die Natronlauge vorsichtig und unter langsamem Rühren in die geschmolzenen Fette. Und rührt nun alles mit dem Stabmixer gründlich um, bis es etwas andickt.

Mischung mit Stabmixer rühren
Mischung mit Stabmixer rühren

6. Nun kommt die Mischung aus ätherischen Ölen und Rizinusöl dazu; anschließend die Ringelblumen-Weizenkeimöl-Mischung. Verrührt alles gut mit einem Kochlöffel, bis eine einheitliche Masse entsteht.

mit Kochlöffel zu einheitlicher Masse rühren
mit Kochlöffel zu einheitlicher Masse rühren

7. Füllt die Masse nun in die vorbereiteten Formen, deckt sie ab und lasst sie etwa 24 Stunden auskühlen. Danach könnt ihr die Seifen aus der Form holen, schneiden und noch etwa vier bis sechs Wochen reifen lassen. Fertig!

Masse in Formen füllen
Masse in Formen füllen
mit Folie abdecken
mit Folie abdecken
Ringelblumenseife selber machen: Seife schneiden
Seife schneiden

Ihr habt Lust auf mehr selbstgemachte Kosmetik? Wir haben jede Menge Anleitungen für euch, und die meisten sind wesentlich einfacher zu machen, als Seife 😉 Schaut euch mal diese Beiträge an:

Lippenbalsam selber machen: Mit Honig und Mandelöl

Selbstgemachte Lavendel-Badepralinen

Selbstgemachtes Duschjelly: Glibberiger Dusch-Spaß

Selbstgemachter Badezusatz: Pflegende Baderosen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.