Schoko-Nuss-Gugelhupf: Winterliches Backrezept

Wie klassischer Gugelhupf, nur besser. Und deshalb haben wir diesen Schoko-Nuss-Gugelhupf gleich zweimal gebacken, und haben heute das Rezept für euch. Köstlich-winterlich, und gleichzeitig wieder ganz einfach zuzubereiten.

Wir starten sofort mit den Zutaten. Wenn’s um schokoladig-nussige Köstlichkeiten geht, haben wir eine strikte Nicht-Warten-Lassen-Policy.

Zutaten

  • 200 g Butter (+ ein bisschen Butter zum Einfetten der Form)
  • 200 g Zucker (+ etwas Staubzucker zum Bestreuen)
  • 150 g Weizenmehl
  • 100 g dunkle Schokolade
  • 100 g Haselnüsse (ganz oder zerkleinert)
  • 6 mittelgroße Eier
  • 2 Packungen Vanillezucker
  • 1 Stamperl Rum

Zutaten für Schoko-Nuss-Gugelhupf

Schoko-Nuss-Gugelhupf backen: So geht‘s

Als erstes zerkleinern wir die Schokolade und – wenn sie nicht schon klein sind – die Haselnüsse. Beides soll recht fein sein.

Nun Schokolade und Nüsse mit dem Mehl verrühren.

Jetzt werden auch Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig gerührt. Ist das erledigt, den Rum hinzufügen und die Eier langsam unterrühren.

Beide Mischungen werden nun vereint: Die Schoko-Mehl-Nussmischung vorsichtig unterrühren.

Die Gugelhupf-Form einfetten und mit Mehl bestreuen, danach den Gugelhupf-Teig einfüllen.

Jetzt muss der Schoko-Nuss-Gugelhupf nur noch gebacken werden: Bei 160 Grad (Ober- und Unterhitze) etwa eine Stunde lang. Fertig!

fertiger Gugelhupf

Wenn es euch wie uns geht, seid ihr umso mehr in Backlaune, je kälter es draußen wird. Wie gut, dass wir hier schon jede Menge herbstlich-winterliche Backrezepte für euch gesammelt haben, die einfacher nicht sein könnten! Bestimmt schmecken euch auch die unten verlinkten Beiträge. Ihr könnt euch aber auch durch unsere Kategorie „(Ein)gekocht“ gustieren. Viel Spaß, gutes Gelingen und lasst es euch schmecken! Und schreibt uns doch gern in die Kommentare, was ihr im Herbst am liebsten backt. 

Rezept für Tarte Tatin: Französischer Apfelkuchen mit Mürbteig

Birnen-Walnuss-Tarte: Ein Herbstrezept mit Nashi-Birnen

Nussstrudel aus Erdäpfelteig: Ein Winterrezept

Gefüllte Schokokekse: Rezept mit weißer Schokolade

Rezept für klassische Vanillekipferl: So einfach ist Backen!

 

One comment Add yours
  1. Herrlich. So fängt die Vorweihnachtszeit ja super an. Ich weiß, es ist noch ein wenig früh, aber ich denke jetzt geht’s schon. Den Gugelhupf werde ich auch gleich zweimal backen. Aber nicht, weil er sich lange hält, sondern weil er mir so gut schmecken wird.

    Liebe Grüße
    Erich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.