Abschminkpads nähen: Einfache und schnelle Anleitung

Mit diesen selbstgenähten wiederverwendbaren Abschminkpads aus Stoffresten und Frottee kommen wir dem plastikfreien Badezimmer wieder einen Schritt näher. Wir zeigen euch heute, wie ihr die Kosmetikpads ganz einfach selber machen könnt. Abschminkpads nähen: So geht’s! 

Die bunten Abschminkpads sind nicht nur ein schöner Blickfang im Badezimmer, sie können auch ganz einfach in der Maschine gewaschen und immer wieder verwendet werden. Damit sie beim Herumpurzeln in der Waschmaschine nicht verloren gehen, empfehlen wir, sie in ein Wäschesackerl zu geben. Zum Abschminkpads nähen braucht ihr weder viel Näherfahrung, noch viel Material.

Ihr benötigt: 

  • Baumwoll-Stoffreste
  • ein Frottee-Handtuch
  • Nähgarn
  • eine kreisförmige Schablone (Durchmesser: 7 – 10 Millimeter; ich verwende einfach ein Martiniglas)
  • Markierstift
  • Schere

Material für selbstgenähte Abschminkpads

Abschminkpads nähen: Einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schnappt euch die Schablonen (oder die Martinigläser) und zeichnet euch auf der Rückseite des Baumwoll- und Frotteestoffs Kreise auf.

Abschminkpads: Größe vorzeichnen

Schneidet die Kreise aus. Rechnet dabei zu eurem Wunschdurchmesser noch einen halben Zentimeter Nahtzugabe hinzu, schneidet die Kreise also ein kleines bisschen größer aus. Bei der Wendeöffnung, ca. 1,5 Zentimeter breit, braucht ihr einen Zentimeter Nahtzugabe. Auf dem Foto seht ihr, wie die ausgeschnittenen Kreise aussehen (ein bisschen wie kleine Christbaumkugeln, finden wir).

Zugeschnittene Stoffkreise für Abschminkpads

Legt nun jeweils ein Stück Baumwoll- und ein Stück-Frotteestoff rechts auf rechts. Das bedeutet, dass die Innen- oder Unterseite nach außen schaut. Wenn ihr wollt, könnt ihr die beiden Stoffstückchen nun zusammenklammern oder feststecken; dann werden sie zusammengenäht. Die Wendeöffnung (die oben erwähnten 1,5 Zentimeter, an denen ihr im vorigen Schritt etwas mehr Nahtzugabe gelassen habt), wird nicht zusammengenäht.

Abschminkpad rechts auf rechts zusammennähen

Wendet euer Abschminkpad – ich nehme einen Kochlöffel zur Hilfe, da klappt es besser. Die Öffnung näht ihr händisch mit Matratzenstich zusammen. Fertig!

gewendetes Abschminkpad mit offener Wendeöffnung

zusammengenähtes Abschminkpad

Ein Tipp für alle, denen noch Stoff übrig geblieben ist: Daraus könnt ihr hübsche, zu euren Abschminkpads passende Gästehandtücher nähen 🙂

Abschminkpads selber nähen: Fertig! Selbstgenähte Abschminkpads und Gästehandtücher

Mittlerweile befinden sich in unserem Badezimmer schon ziemlich viele plastikfreie, unverpackte Sachen. Das beste: Die meisten sind selbstgemacht, und in unserer Kategorie „Handgemacht“ findet ihr alle Anleitungen dazu. Ein paar verlinken wir euch hier: 

Duschgel selber machen: Mit Äpfeln und Kastanien

Selbstgemachtes Kastanien-Waschmittel

Selbstgemachte Lavendel-Badepralinen

Seife selber machen: Grundausstattung und Basisrezept

Lippenbalsam selber machen: Mit Honig und Mandelöl

Rouge aus roten Rüben: Anleitung zum Selbermachen

 

2 comments Add yours
  1. Liebe Torftrottel,
    eine wundervolle Idee. Umweltschonend auch noch, da die Pads einfach mit der 60 Gradwäsche mitlaufen.
    Scheitern wird es, bei mir, an der Umsetzung bei der Produktion 🤦‍♀️
    Wäre es möglich diese im Verkaufsstand zu erhalten?

    Liebe Grüße nach Straß!
    Reni

    1. Liebe Reni, wir haben auch große Freude mit den Pads – praktisch, schön bunt, und – wie du schon schreibst – umweltschonend. Wenn du uns sagst, wie viele Pads du gern hättest, übernehmen wir gern die Produktion für dich – dann musst du sie nur noch abholen 🙂
      Alles Liebe, die Torftrottel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.