Der einfachste Erdbeerkuchen (nach Omas Rezept)

Das Rezept für den einfachsten Erdbeerkuchen stammt von (Ur-)Oma. Er ist schnell, simpel und besonders schmackhaft. Alles, was ihr dafür braucht, sind fünf Zutaten und eine halbe Stunde Zeit. Das Ergebnis: Ein saftiger Kuchen, der euch das Wasser im Mund zusammen rinnen lässt und nach purem Sommer schmeckt. 

Sommerzeit ist Erdbeerzeit ist Kuchenzeit – oder? Ich habe jedenfalls heute am Markt jede Menge Erdbeeren erstanden. Manchmal essen wir sie einfach nur mit Kristallzucker und Rahm (oder Schlagobers). Heute lüstet es uns aber nach Kuchen. Das Rezept für diesen unkomplizierten Erdbeerkuchen stammt von meiner Mama, kommt mit wenigen Zutaten aus, geht besonders schnell und funktioniert eigentlich mit jedem Obst.

Der einfachste Erdbeerkuchen: Zutaten und Backanleitung

  • Erdbeeren
  • 5 Eier
  • 250 Gramm Zucker
  • 250 Gramm Butter
  • 250 Gramm Mehl
  • Und, wenn vorhanden: Etwas Vanillezucker, Backpulver und Zitronenschale (alles kein Muss).

Ich orientiere mich beim Gewicht der Zutaten immer an den Eiern: So schwer die Eier (ohne Schale), so schwer auch die anderen Zutaten. Die oben angegebenen 250 Gramm sind aber ein guter Richtwert.

Ich wasche und halbiere die Erdbeeren, rühre Eier und Zucker gemeinsam schaumig. Unter die schaumig gerührte Masse menge ich die weiche Butter und danach das Mehl. Das Backblech fette ich mit Butter ein, dann streiche ich die fertige Teigmasse auf das Backblech. Zuletzt lege ich die Erdbeeren darauf. Der Kuchen wird im Rohr bei 180 Grad etwa 20 Minuten gebacken – fertig!

Vor dem Servieren bestreue ich den duftenden Kuchen noch mit Staubzucker – dann genießen wir ihn zu unserem Nachmittagskaffee im Garten.

Mehr wunderbar einfache, köstliche Erdbeerrezepte findet ihr übrigens hier. Und wer zur Nachspeise lieber etwas Cremiges möchte, kann hier nachlesen, wie man ein sommerliches Erdbeertiramisu macht.

Das Rezept funktioniert auch ausgezeichnet mit Marillen:

 

 

2 comments Add yours
  1. Hallo Doris,
    Ich habe deinen Kuchen gestern gleich ausprobiert in der Marillenzeit natürlich mit Marillen . Er ist wirklich super einfach und schmeckt total lecker ???? Danke für das super Rezept. ????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.