Holunderblüten-Panna-Cotta: Einfaches Frühsommer-Rezept

Dieses Jahr haben sich die Holunderblüten Zeit gelassen mit dem Aufblühen. Aber jetzt, wo sie in voller Blütenpracht stehen, wollen wir nicht länger warten – und die duftende Blüte verarbeiten. Und zwar zu Holunderblüten-Panna-Cotta! Hier ist unser einfaches Rezept.

 Man kann sie backen, man kann sie zu köstlichem Saft verarbeiten, oder ein sommerliches Dessert daraus machen: Die Holunderblüte ist ganz vielseitig einsetzbar. Und wie euch vielleicht schon aufgefallen ist, haben wir eine Schwäche für alles, was nach Holler schmeckt. Warum also nicht auch eine klassische Panna-Cotta damit aufpeppen, und ihr einen Schuss Sommerlichkeit verpassen? Legen wir gleich mit den Zutaten los!

Für ca. 6 Portionen Holunderblüten-Panna-Cotta braucht ihr:

  • 75 g Holunderblüten
  • 375 ml Schlagobers
  • 375 ml Milch
  • 75 g Bio-Zucker
  • die Schale einer großen Bio-Zitrone
  • Mark einer Vanilleschote
  • 4 – 5 Blatt weiße, vegetarische Gelatine
  • Dazu ein paar Erdbeeren oder Himbeeren

Zutaten für Holunderblüten-Panna-Cotta

Rezept für Holunderblüten-Panna-Cotta

Lasst Schlagobers, Milch und Zucker zusammen aufkochen. Fügt die Holunderblüten, die Zitronenschale und das Vanillemark hinzu und lasst alles 10 – 15 Minuten lang ziehen.

Holunder zieht in Milch und Schlagobers

In der Zwischenzeit könnt ihr die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Seiht nun die Holunderblüten ab, indem ihr die Schlagobersmischung durch ein Sieb gießt. Wärmt sie noch einmal auf, drückt die Gelatine aus und lasst sie darin zergehen.

Füllt die lauwarme, flüssige Panna-Cotta in Gläser, und stellt sie kühl – ungefähr vier bis fünf Stunden lang.

Die holundrige Panna-Cotta ist nun fertig! Besonders gut schmeckt sie mit Erd- oder Himbeeren; und besonders hübsch ist sie, wenn sie von einer frischen Holunderblüte geziert wird.

fertige Holunder-Panna-Cotta fertige Holunder-Panna-Cotta

Lasst es euch schmecken! Und verratet uns gern in den Kommentaren, was ihr gern aus Holunderblüten macht – und wie ihr sie besonders gern mögt 🙂

Habt ihr Lust auf mehr sommerliche Desserts im Glas? Wir hätten da zum Beispiel ein köstliches Erdbeer-Tiramisu für euch. Oder einen Pudding, der voller Superfoods ist, und dazu auch noch super schmeckt. Alle unsere einfachen Rezepte (mit und ohne Holunderblüten, in Gläsern und anderswo) findet ihr in unserer Kategorie (Ein)gekocht. 

4 comments Add yours
  1. Alles, wirklich alles, was nach Holunderblüten riecht und schmeckt gehört zu meinen absoluten Favoriten. Das ist der Duft von Frühsommer. Wenn’s dann noch ein wenig süß schmeckt (wie euer Panna Cotta), bin ich nicht mehr zu bremsen. Ich war am Wochenende gleich Hollerbüten „sammeln“. Danke für dieses tolle Rezept.

    liebe Grüße
    Erich

    1. Lieber Erich, wie schön, noch ein Holunderblüten-Fan! Hat die Panna-Cotta geschmeckt? Wir bereiten gerade einen weiteren Holunder-Beitrag vor, vielleicht steht da ja auch was Interessantes für dich drin 🙂
      Alles Liebe
      die Torftrottel

  2. Hallo ihr zwei!
    Ich hab wie jedes Jahr Sirup daraus gemacht. Das mach ich das ganze Jahr über. Denn mit getrockneten Blüten wird der Saft noch intensiver. Meine zwei Enkel lieben den Saft. Blüten im Palatschinkenteig ist auch Pflicht. Und am Wochenende probier ich das Panna-Cotta😋
    Ich hab schon viele eurer Rezepte ausprobiert, alles gelungen 👍
    Alles Liebe (und bitte weiter so!)
    Melitta

    1. Liebe Melitta,
      den Sirup aus getrockneten Blüten zu machen werden wir auf jeden Fall auch probieren – der schmeckt sicher super. Wir freuen uns sehr, dass unsere Rezepte schmecken – lass uns gern wissen, was du zur Panna-Cotta sagst! 🙂
      Alles Liebe
      die Torftrottel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.